Up

In der Kälte ausharren mit Marina Bolzli

Es ist nicht ganz alltäglich, dass Medienschaffende als «artists» in einem Performance-Programm geführt werden, wie es beim diesjährigen BONE der Fall ist. Darum haben wir einige der Beteiligten gefragt: Was waren Ihre bisherigen Berührungspunkte mit Performancekunst?

Marina Bolzli, Redaktorin bei der Berner Zeitung und Kolumnistin:

«Mein Bezug zu Performance: ich habe sogar mal selbst an einer Performance mitgewirkt. Und zufälligerweise sogar am Bone. Ich stand mit 25 anderen Performern gefühlte Stunden in der Kälte und entlockte einem Lautsprecher Geräusche:

Marcel Zaes, Setzung #3, 2016. Hier das Video: