Daniel Morgenthaler (*1978 in Visp, lebt in Zürich), Studium der Anglistik, Germanistik und Philosophie in Zürich und Sheffield. Seit 2011 als Kurator am Helmhaus Zürich tätig (Ausstellungsprojekte mit z. Bsp. San Keller, !Mediengruppe Bitnik, Christian Waldvogel, De La Fuente Oscar De Franco, Elodie Pong, Gruppenausstellungen zu Gestik («Talk to the Hand», 2013), zum Begriff «Geschichte» («Geschichte in Geschichten», 2015), zum Thema «Du» («Eine Ausstellung für Dich», 2017) oder zu Diskriminierung («of Color», 2019). Freier Autor von Katalogbeiträgen (zu Christoph Brünggel, Maya Bringolf, Valentin Hauri, Clare Goodwin, etc.) und für Zeitschriften wie Züritipp, Kunst-Bulletin, Brand-New-Life und Apartamento. Punktuelle Lehrtätigkeit am MAS Curating und am MFA an der Zürcher Hochschule der Künste und an der Hochschule der Künste Bern. Seit 2014 zusammen mit Aoife Rosenmeyer verantwortlich für die Konzeption und Programmation der von Pro Helvetia und AICA Schweiz unterstützten Workshopreihe «Crritic!» zur aktuellen Situation der Kunstkritik in der Schweiz.

https://brand-new-life.org/b-n-l/

https://www.republik.ch/

https://www.thrashermagazine.com/

https://www.textezurkunst.de/

https://www.artlog.net/

https://www.nybooks.com/

https://www.instagram.com/post.schizo.children/

https://www.instagram.com/metroskateboarding/