3.12.-7.12.2013
Festival für Aktionskunst in Bern (CH)
Performance Art Festival

Sarah Bernauer & Garrett Nelson (CH)

The Performative Lectures ist eine konzeptuelle Reihe der Künstlerin Sarah Bernauer und des Künstlers Garrett Nelson. Angesiedelt zwischen Vorlesung und Performance behandeln die Lectures anhand eines sich ständig erweiternden Referenzsystems aktuelle künstlerische Fragestellungen, Haltungen und Taktiken. Auf der Suche nach neuen Bewusstseinsstufen wird aus  einem Amalgam an Impuls, Beeinflussung und Wiederholung für jede Lecture ein neues Set an Handlungen und Handlungsgegenständen entworfen.

Performative Lecture No5 / double bind or travailler parfois

u. a. mit dem Ei, dem Unaussprechlichen bei Terence McKenna, The Man with the Golden Voice, Jacques Lacan und der Knoten, der vermeintlichen Marguerite Duras, Richard Tuttle und der unverknotete Faden, den Arschmalern Gelitin, dem nackten Jagdtänzer und seinem nackten Jüngling, der vermeintliche Roland Barthes, der Fluidenforschung nach Louise Bourgeois, einer einleitenden Bemerkung von Jacques Derrida, Papa Mühl und weiteren aus der Wiener Kommune sowie jeweils üblich die neusten Erkenntnissen aus der dog-body-language-Serie

Special Guest: Parteipräsident Christian Mueller

Dienstag, 4. Dezember
18:00 Uhr
Stadtgalerie Bern / PROGR