Judith Huber (*1964 in Falkirk Schottland) in Zürich aufgewachsen, lebt in Emmenbrücke/Luzern und arbeitet schweizweit als Künstlerin und Kuratorin. Sie gründete migma Performance 2001 in Luzern, kuratierte den Kunstexpander in Aarau, den Performancetag Artpicnic in Bern, die Performances im Rahmen von "Zentralschweizer Kunstszenen 2010" im Kunstmuseum Luzern und kuratierte und koordinierte 7 Jahre im Kaskadenkondensator Basel. Als Performerin tritt sie an Festivals und in Kunsträumen in der Schweiz und ausserhalb auf.
Das Dazwischen, das nicht Eindeutige, das Erkunden im Moment, das Nichtschonwissenwasinfünfminutenist, das Fragen und Nichtbeantworten können, all die Dinge, die sind und gleich wieder verschwinden. Das ist das was mich seit einigen Jahren hauptsächlich beschäftigt in meiner künstlerischen Arbeit.